Das Licht des Messias

Das Licht des Messias

Das Licht des Messias

Erhebe dich, du, der du schläfst, und steh auf von den Toten, und dann wird der Messias dich durch und durch erleuchten!
Epheser 5, 14

Für Faruk war es ein ganz besonderer Tag. Im Lauf der Jahre waren seine Augen immer schlechter geworden. Wenn er jetzt lesen wollte, musste er mit dem Buch in die Sonne treten und die Seite ganz nahe an seine Augen halten. Dabei war Leben und Studieren schon immer ein großer Teil seines Lebens gewesen. Und jetzt, wo er an einer Bibelübersetzung in die Sprache seines Volkes arbeitete, war es umso wichtiger, dass er gut sehen konnte. Wieso musste gerade jetzt seine Sehkraft so nachlassen? Eine gute Brille zu kaufen konnte er sich nicht leisten, den Besuch zum Augenarzt erst recht nicht. Die gab es in seinem Heimatland in Afrika sowieso nur in den großen Städten. Hier war guter Rat teuer. Doch eines Tages kam ein Team aus einem Nachbarland. Es waren Ärzte und Pastoren aus einem Missionskrankenhaus, die in diese einsame Gegend gekommen waren, um zu helfen, wo Hilfe nötig war. Sie besuchten auch Faruk in seinem kleinen Lehmhaus. Eine große Ehre war solch ein Besuch! Aber das Beste: Im Team war eine Augenärztin. Die untersuchte seine Augen. Ein paar Monate später hielt er dann seine neue Brille in den Händen. Diesen Tag hat er nie mehr vergessen.

Es ist ein besonderer Tag, wenn ein Mensch wieder sehen kann. Das gilt für das Augenlicht. Das gilt umso mehr für das Licht des Glaubens. Wenn ein Mensch aufwacht aus dem geistlichen Schlaf und die Augen öffnet für Gottes Wirklichkeit, ist das wie einer neue Geburt, wie ein Leben aus dem Tod. Diese Auferstehung und dieses Hellwerden besingt dieses urchristliche Lied, das Paulus den Ephesern in Erinnerung ruft: „Erhebe dich, du, der du schläfst, und steh auf von den Toten, und dann wird der Messias dich durch und durch erleuchten!“

Endlich aufwachen! Endlich die Augen öffnen! Das bedeutet Advent: Es wird wieder hell! In unseren Herzen strahlt es auf, das Licht des Messias Jesus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.