Aufstehen für Freiheit und Religionsfreiheit!

Aufstehen für Freiheit und Religionsfreiheit!

Aufstehen für Freiheit und Religionsfreiheit! Aufstehen für die Verfolgten – Christen, Jesiden, Muslime und andere!

Denkt an die, die gefangen sind, weil ihr als Mitchristen eigentlich zusammen mit ihnen im Gefängnis seid! Und denkt auch an die, die gequält werden! Denn ihr seid doch zusammen mit ihnen im Körper des Messias verbunden.

(Hebräer 13, 3, dasbuch.NT)

In diesen Tagen jähren sich die furchtbaren Übergriffe der Terrororganisation „Islamischer Staat“ auf die Christen in Mossul. Haben wir uns schon an die fast täglichen Nachrichten von weiteren Entführungen, Enthauptungen, Kreuzigungen und ähnlichen Grausamkeiten gewöhnt?

Die 6. These der Inititative „Zeit zum Aufstehen“, zu deren Initiatorenkreis ich gehöre, hat sich hier klar aufgestellt:

„Allen Menschen auf der ganzen Welt steht das Recht zu, in Freiheit ihren Glauben zu leben und zum Glauben einzuladen.
Wir stehen ein für die Freiheit des Glaubens und des Religionswechsels, insbesondere in muslimischen Ländern und totalitär regierten Staaten.
Wir stehen auf für Gewissens- und Religionsfreiheit und gegen jede Benachteiligung und Verfolgung von Christen und Angehörigen aller Religionen weltweit. Wir widersprechen jeder Form von Intoleranz, die Gewissen und
Denken zwingen will.“
Wir sollten nicht aufhören, zu beten und unsere Stimme zu erheben für die, deren Stimme zum Schweigen gebracht werden soll!
Nicht nur Christen werden verfolgt. Das ist klar. Aber sie sind im besonderen Fokus der angeblichen „Gotteskämpfer“ – im Irak, in Syrien, in Nigeria, in Kenia, in Mali, in Ägypten usw. usw.
Nicht wenige der Flüchtlinge, die gegenwärtig zu uns kommen, sind wegen ihres Glaubens verfolgt worden.
Deshalb: Nicht vergessen! Sondern Aufstehen zum Beten, Reden und Handeln.
www.zeit-zum-aufstehen.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.